Astérix et la surprise de César
(Asterix - Sieg über Cäsar)



Film-Nr. 957 (Spielfilm / Fernsehspiel)
Originaltitel Astérix et la surprise de César
Deutscher Titel Asterix - Sieg über Cäsar
Darsteller
Regisseur Gaëtan Brizzi, Paul Brizzi
Land, Jahr Frankreich 1985
Bild, Ton Farbe   deutsch
Spielzeit 75 Minuten
Kassette(n) Nr. 440        
Handlung
Der große Cäsar zittert, das römische Imperium wackelt, und das Kolosseum fällt einfach um. Asterix und Obelix, die unbesiegten gallischen Prügelknaben, machen aus Rom eine Achterbahn. Beim Wagenrennen à la Ben Hur bleibt kein Auge trocken, denn die Römer haben alle ein Rad ab, und die restlichen Konkurrenten wirft Obelix einfach aus der Bahn. Und das alles nur, weil Obelix sich verliebt hat: Pech für die Römer, daß sie ausgerechnet seine Angehimmelte gekidnappt haben. Als frischgebackene Legionäre verpassen Asterix und Obelix ihren neuen 'Kameraden' eine Abreibung nach der anderen.
Quelle: Online Film-Datenbank.  

Der vierte Film der Serie greift Motive aus den Alben "Asterix, der Gladiator" und "Asterix als Legionär" auf. Die Römer entführen ein gallisches Liebespaar bis nach Ägypten; unsere Helden Asterix und Obelix - selbstverständlich begleitet von seinem treuen Beschützer Idefix - finden die jungen Leute in Rom und triumphieren im Kolosseum, als Gladiatoren, unter den Augen Cäsars und dem Gebrüll der Löwen. Recht unterhaltsamer Trickfilm, wenn auch ohne besonders gute Animation und den Esprit der Vorlage.
Quelle: Kabel1-Filmlexikon.  

 

(1 Film)

zurück zur Suchauswahl

 

 

Verantwortlich für Inhalt und Gestaltung: siehe Impressum    www.stefanjacob.de