Astérix et le coup du menhir
(Asterix - Operation Hinkelstein)



Film-Nr. 956 (Spielfilm / Fernsehspiel)
Originaltitel Astérix et le coup du menhir
Deutscher Titel Asterix - Operation Hinkelstein
Darsteller
Regisseur Philippe Grimond
Land, Jahr Frankreich / Deutschland 1989
Bild, Ton Farbe   deutsch
Spielzeit 74 Minuten
Kassette(n) Nr. 439        
Handlung
Beim Teutates! So schlecht stand es um unser gallisches Dorf noch nie. Nachdem Obelix dem Druiden Miraculix versehentlich einen Hinkelstein an den Kopf geworfen hat, kann dieser sich nicht mehr an die Formel für den Zaubertrank erinnern. Lügfix, der falsche Seher, brachte alle Bewohner dazu, fluchtartig das Dorf zu verlassen. Nur Asterix und Obelix bleiben zurück und erwarten die Römer, die schon zum Angriff rüsten...
Quelle: Online Film-Datenbank.  

Neue Abenteuer unserer heldenhaften Widerstandskämpfer im Kampf gegen die römische Besatzung. Die Geschichte - der Gallier-Stamm scheint ohne den kraftspendenden Zaubertrunk seines Druiden zum Untergang verurteilt - vermischt Elemente aus "Der Seher" und "Kampf der Häuptlinge". Zeichnerisch bis dahin die beste Asterix-Verfilmung; humorvoll-poetische Einfälle und nette Details - Troubadix gibt beispielsweise einen Rap zum besten - machen manchen Leerlauf wett.
Quelle: Kabel1-Filmlexikon.  

 

(1 Film)

zurück zur Suchauswahl

 

 

Verantwortlich für Inhalt und Gestaltung: siehe Impressum    www.stefanjacob.de