Ally McBeal [Staffel 2] (Folge 25): They Eat Horses, Don't They?
(Ally McBeal: Besonders pferdvoll)



Film-Nr. 5003 (Fernsehserie)
Originaltitel Ally McBeal [Staffel 2] (Folge 25): They Eat Horses, Don't They?
Deutscher Titel Ally McBeal: Besonders pferdvoll
Darsteller Calista Flockhart (Ally McBeal), Courtney Thorne-Smith (Georgia), Greg Germann (Richard Fish), Lisa Nicole Carson (Renée Radick), Jane Krakowski (Elaine Vassal), Peter MacNicol (John Cage), Portia de Rossi (Nelle Porter), Lucy Liu (Ling Woo), James LeGros (Mark Albert), Tim Dutton (Brian Selig), Alicia Witt (Hope Mercy), James Naughton (George McBeal), Jill Clayburgh (Jeannie McBeal)
Regisseur Drehbuch: David E. Kelley
Land, Jahr USA 1998
Bild, Ton Farbe   deutsch/englisch
Spielzeit 42 Minuten
Kassette(n) DivX Nr. 0
Handlung
Nelle gefällt es in der Kanzlei, und Ally muß zugeben, daß die neue Anwältin fantastisch ist. Dieses Miststück! Während John als einziger wirklich Sympathie für Nelle empfindet, kann Richard wengistens sicher sein, daß der Neuzugang sich finanziell auszahlt. Nelles beste Freundin Ling schreckt nämlich vor keiner noch so absurden Klage zurück. Jetzt will sie den Radiomoderator Harold Wick vor den Richter zerren, dessen sexistische Sprüche das Arbeitsklima in ihrem Betrieb unangenehm sexuell aufgeladen haben. Obwohl Ling ziemlich schnell klar ist, daß die Anwälte in Nelles neuer Kanzlei allesamt verrückt sind, unterzieht der Richter die Sache tatsächlich einer Prüfung. Der Vorwurf der fahrlässigen Zufügung von seelischer Grausamkeit muß geklärt werden. Aber Nelle ist der Ansicht, Wick am meisten zu schaden, wenn sie die Klage jetzt fallenläßt. In ihrer Presseerklärung deutet sie dann auch noch an, Wick sei impotent. Richard ist begeistert, während Wick auf Rache sinnt und Ally als Gast in seine Sendung einlädt. John hat unterdessen an seinem aktuellen Fall besonders schwer zu kauen. Er verteidigt den Besitzer eines französischen Restaurants, der verklagt wurde, weil er einem Gast Pferdefleisch serviert hat. Das Fleisch war hervorragend, aber die Erkenntnis, ein so würdevolles Tier wie ein Pferd gegessen zu haben, raubt dem Kläger jetzt den Schlaf: Anständige Menschen essen keine Pferde. John kann sich diesen Argumenten nicht entziehen und sieht sich nicht in der Lage, das Schlußplädoyer zu halten. Einziger Vorteil: Seine Frage "Haben Sie schon mal Pferdefleisch gegessen" mißversteht Nelle als Einladung zum Dinner.
Quelle: epguides.de
 

(1 Film)

zurück zur Suchauswahl

 

 

Verantwortlich für Inhalt und Gestaltung: siehe Impressum    www.stefanjacob.de