Anatomy of a Murder
(Anatomie eines Mordes)



Film-Nr. 4693 (Spielfilm / Fernsehspiel)
Originaltitel Anatomy of a Murder
Deutscher Titel Anatomie eines Mordes
Darsteller James Stewart, Lee Remick, Ben Gazzara, Arthur O'Connell, Eve Arden, Kathryn Grant, George S. Scott, Orson Bean, Russ Brown, Murray Hamilton, Brooks West, George C. Scott
Regisseur Otto Preminger
Land, Jahr USA 1959
Bild, Ton s/w   deutsch
Spielzeit 151 Minuten
Kassette(n) DivX Nr. 0
Handlung
Leutnant Manion (Ben Gazarra) hat die Vergewaltigung seiner Frau Laura (Lee Remick) mit der Ermordung des Gewalttäters gerächt. Auf diese Tat steht nur ein Urteil, die Todesstrafe. Rechtsanwalt Dr. Biegler (James Stewart) versucht, den Kopf des Leutnants aus der Schlinge zu ziehen. Jedoch sprechen alle Beweise gegen seinen Mandanten. Auch die bildhübsche Laura gerät bald ins Zwielicht, denn ihr Vergewaltiger galt als ehrenwerter Mann. Entspricht ihre Aussage wirklich den Tatsachen? Dr. Biegler sieht nur einen Ausweg: Er muss die Unzurechnungsfähigkeit seines Mandanten beweisen. Der Anwalt kämpft verzweifelt gegen die Welle der erdrückenden Indizien. Im letzten Moment findet sich noch ein neuer Kronzeuge, der den Vergewaltiger schwer belastet. Aber wird dies reichen? Dr. Biegler beginnt sein Schlussplädoyer mit dem Mut der Verzweiflung.
Quelle: Online Film-Datenbank.  

Ein junger Leutnant der US-Armee steht vor Gericht, weil er den Vergewaltiger seiner Frau erschossen hat. Der Prozeß entwickelt sich zu einem ereignisreichen Duell zwischen Staatsanwaltschaft und Verteidigung, das um die Frage kreist, inwieweit die Frau selbst für die Tat verantwortlich ist und ob der Mann tatsächlich im Affekt handelte. Schauspielerisch hervorragend besetztes Dialogdrama. Die brillante Regie macht aus dem Stoff ein klar strukturiertes Experiment, das mit nahezu wissenschaftlicher Präzision die "seelische Anatomie" aller Beteiligten seziert.
Quelle: Kabel1-Filmlexikon.  

 

(1 Film)

zurück zur Suchauswahl

 

 

Verantwortlich für Inhalt und Gestaltung: siehe Impressum    www.stefanjacob.de