12 heißt: Ich liebe Dich
(12 heißt: Ich liebe Dich)



Film-Nr. 4380 (Spielfilm / Fernsehspiel)
Originaltitel 12 heißt: Ich liebe Dich
Deutscher Titel 12 heißt: Ich liebe Dich
Darsteller Claudia Michelsen, Devid Striesow, Michael Krabbe, Winnie Böwe, R. May
Regisseur Connie Walther
Land, Jahr Deutschland 2008
Bild, Ton Farbe   deutsch
Spielzeit 87 Minuten
Kassette(n) DivX Nr. 0
Handlung
Dresden, 1985: Bettina Kramer (Claudia Michelsen) wird wegen illegaler Kontakte in den Westen von der Stasi verhaftet. Acht Monate lang ist der Vernehmer Jan Kohlfeld (Devid Striesow) der einzige Kontakt der Dissidentin. Beide verlieben sich. Es ist eine Beziehung kleiner Gesten und Codes. Bettina wird nach Hoheneck verlegt und nach dreijähriger Haft schließlich vom Westen freigekauft. 1997 sucht sie den Kontakt zu Jan, um sich der Vergangenheit und ihren widerstreitenden Gefühlen zu stellen... - Regisseurin Connie Walther ("Mord in aller Unschuld", "Schattenwelt") inszenierte das politisch sensible Drama als Kammerspiel - ideologie- und wertfrei. Opfer des DDR-Regimes liefen damals Sturm gegen die Romanvorlage von Regina Kaiser und Uwe Karlstedt.
Quelle: TV-Spielfilm.  
 

(1 Film)

zurück zur Suchauswahl

 

 

Verantwortlich für Inhalt und Gestaltung: siehe Impressum    www.stefanjacob.de