Adam's Rib
(Ehekrieg)



Film-Nr. 2985 (Spielfilm / Fernsehspiel)
Originaltitel Adam's Rib
Deutscher Titel Ehekrieg
Darsteller Spencer Tracy, Katharine Hepburn, Judy Holliday, Tom Ewell, David Wayne, Jean Hagen, Hope Emerson, Eve March, Clarence Kolb, Emerson Treacy, Polly Moran, Will Wright, Elizabeth Flournoy, Charles Bastin, Joseph E. Bernard
Regisseur George Cukor
Land, Jahr USA 1949
Bild, Ton s/w   deutsch
Spielzeit 95 Minuten
Kassette(n) Nr. 913        
Handlung
Adam und Amanda Bonner führen eine moderne Ehe als 'DINKS' - doppeltes Einkommen, keine Kinder. Das Modell Gleichberechtigung glauben die beiden erfolgreichen, gut situierten New Yorker Juristen praktisch längst verwirklicht zu haben. Theoretisch allerdings sind sie nicht immer einer Meinung. Was sich wieder einmal zeigt, als die Boulevardblätter über ein - beinahe - tödliches Ehedrama berichten: Doris Attinger, eine dreifache Hausfrau und Mutter aus Brooklyn, hat ihren Mann Warren im Beisein seiner Geliebten angeschossen. Während Adam findet, dass Attinger schlicht hinter Gitter gehört, ergreift Amanda Partei für die Angeklagte: Sie sieht Doris bereits als Opfer einer Gesellschaft, in der die Untreue des Mannes bestenfalls als Kavaliersdelikt gilt. Weil er weiß, dass die Geschlechterfrage bei Amanda eine Art Minengelände ist, macht es Adam nicht besonders glücklich, dass ihm der Distriktstaatsanwalt ausgerechnet den Fall Attinger zuteilt - mit der Bitte um schnelle Erledigung. Und es kommt noch schlimmer: Amanda hat beschlossen, die Verteidigung der unglücklichen und - nebenbei - ziemlich unbedarften Frau zu übernehmen. Anfangs geht alles noch ganz gut: Die Bonners bekriegen sich tagsüber im Gerichtssaal, abends helfen sie einander mit Martinis und Massagen wieder auf. Doch als Amanda ihrem Mann mit nicht ganz fairen Mitteln eine öffentliche Niederlage beschert und den Freispruch für Doris erwirkt, ist das Gleichgewicht der Kräfte empfindlich gestört. Es stellt sich die Frage, ob die Ehe der Bonners diesen unerwarteten Sieg der Emanzipationsbewegung verkraften kann.
Quelle: Online Film-Datenbank.  

Der zweite aus der einzigartigen Serie der Cukor-Filme, die in den Jahren 1947 bis 1953 in Zusammenarbeit mit dem Autorenteam Ruth Gordon/Garson Kanin entstanden sind und vor allem ein Thema - meistens in Form der "sophisticated comedy" - behandelten: Frauenemanzipation und Beziehung der Geschlechter. Hier führt ein fortschrittliches Juristenpaar stellvertretend den Geschlechterkampf vor den Schranken des Gerichts. Ein intelligentes Plädoyer für Gleichberechtigung.
Quelle: Kabel1-Filmlexikon.  

 

(1 Film)

zurück zur Suchauswahl

 

 

Verantwortlich für Inhalt und Gestaltung: siehe Impressum    www.stefanjacob.de