Quando le donne avevano la coda
(Als die Frauen noch Schwänze hatten)



Film-Nr. 2867 (Spielfilm / Fernsehspiel)
Originaltitel Quando le donne avevano la coda
Deutscher Titel Als die Frauen noch Schwänze hatten
Darsteller Senta Berger, Giuliano Gemma, Frank Wolff, Renzo Montagnani, Lino Toffolo, Francesco Mulé, Aldo Giuffrè, Paola Borboni, Lando Buzzanca, Francesco Mule, Aldo Giuffre
Regisseur Pasquale Festa Campanile
Land, Jahr Italien 1970
Bild, Ton Farbe   deutsch
Spielzeit 87 Minuten
Kassette(n) DivX Nr. 0
Handlung
Die Entdeckung des Sex in der Uhrzeit steht im Mittelpunkt dieses Lustspiels. Sieben junge Männer, die ganz allein auf einer Insel leben und diese für die ganze Welt halten, müssen einer vom Blitz entfesselten Feuersbrunst wegen aufs Meer fliehen und landen auf einer anderen Insel, wo ihnen ein seltsames "fremdes Tier" begegnet. Das "Tier" macht ihnen klar, dass es auch von menschlicher Natur ist. Als Filli, so heißt sie, Ulli, den Anführer der Sieben, in die Geheimnisse ihrer Natur einweist, da ist ihm bald klar, dass ihm das hübsche Spiel, dass Filli ihm beibringt, mehr Vergnügen bereitet als das Verspeisen einer delikaten Beute. Auch in dieser paradiesischen Urzeit gab es schon Eifersucht, denn die übrigen Sechs wollen auch zu ihrem Recht kommen. Ein Glück, dass Filli noch Artgenossinnen hatte. Ein riesiger Steinzeit-Spaß. Köstlich - komisch - originell! Covertext des Bavaria-Tapes.
Quelle: Online Film-Datenbank.  

Die Bemühungen der ersten Menschen, die "Liebe" zu erlernen. Von anderen Menschen getrennt, wachsen einige Urzeitmänner auf einer Insel auf, stoßen auf eine Frau, die ihnen zuerst Sexspiele und dann die "Einehe" beibringt. Kindischer Steinzeit-Sexklamauk, stellenweise geschmacklos und ordinär. Ein Art von Fortsetzung ist "Toll trieben es die alten Germanen".
Quelle: Kabel1-Filmlexikon.  

 

(1 Film)

zurück zur Suchauswahl

 

 

Verantwortlich für Inhalt und Gestaltung: siehe Impressum    www.stefanjacob.de