Ai no shinsekai
(Tokio Dekadenz 2)



Film-Nr. 1097 (Spielfilm / Fernsehspiel)
Originaltitel Ai no shinsekai
Deutscher Titel Tokio Dekadenz 2
Darsteller Sawa Suzuki, Reiko Kataoka, Nagare Hagiwara, Tomorowo Taguchi, Suzuki Matsou, Aya Sugimoto, Hiromitsu Suzuki, Takashi Matsuo, Toshi Shioya, Yoshihiko Hakamada, Shinji Takeda, Sho Aikawa, Tetsu Watanabe, Shirô Shimomoto, Nobuyoshi Araki
Regisseur Banmei Takahashi
Land, Jahr Japan 1995
Bild, Ton Farbe   deutsch
Spielzeit 86 Minuten
Kassette(n) Nr. 491        
Handlung
Tokyo: Ein gigantischer Moloch. Millionen von Menschen mit Abermillionen Sehnsüchten. Doch unter der Maske des braven Büroangestellten brodelt es genauso, wie unter der des treuergebenen Yakzua Mitgliedes. Nachts machen die Menschen ihre Träume wahr und befreien sich aus den sozialen Zwängen. Bizarr, dekadent und manchmal schockierend. Wir begleiten die Mädchen Rei und Ayumi in den Abgrund der Lust. Beide führen ein Doppelleben, brechen nachts aus und verdingen sich als Prostituierte. Ayumi verkauft sich als Teenage-Callgirl während Rei als Sado-Maso-Queen die Wünsche ihrer ergebenen Kundschaft befriedigt.... Ein umgeschminkter Blick hinter die Kulissen. Mit Photographien des japanischen Künstlers Nobuyoshi Araki. Der legitime Nachfolger von Tokyo Dekadence.
Quelle: Online Film-Datenbank.  

Einblicke in das Leben einer Prostituierten in Tokyo, die scheinbar unberührt und mit äußerster Härte die sadomasochistischen Wünsche ihrer Kunden erfüllt, während sie sich im Privatleben zum Theaterspielen hingezogen fühlt. Eine seltsame Mischung aus Alltagsimpressionen, ritualisierten Sado-Spielen, vermeintlich kunstvollen Pin-up-Fotografien, Liebesszenen und "unschuldigen" Gesprächen, die den japanischen Mann als ein dem Leben entfremdetes, an den sozialen Zwängen zerbrochenes Wesen darstellt. Obwohl der Film an Selbstfindung und aufrichtige Liebe appelliert, sprengen die sehr drastischen sado-masochistischen Szenen jeden Rahmen und stellen sich selbstzweckhaft und spekulativ in den Vordergrund.
Quelle: Kabel1-Filmlexikon.  

 

(1 Film)

zurück zur Suchauswahl

 

 

Verantwortlich für Inhalt und Gestaltung: siehe Impressum    www.stefanjacob.de